Die Hauptaspekte der Entlassung von Sam Altman

Das größte Technikdrama des Jahres hat ein Ende gefunden. Fünf Tage nach seiner Entlassung ist Sam Altman wieder in seine Rolle als CEO von OpenAI zurückgekehrt, das Unternehmen hinter dem durch künstliche Intelligenz (KI) angetriebenen Konversationsmonster namens ChatGPT. Dies gab das Start-up selbst in einer kurzen Mitteilung auf seinem X-Konto bekannt, dem sozialen Netzwerk, das früher als Twitter bekannt war.

Altman kehrt zu dem Unternehmen zurück, das er 2015 zusammen mit seinem Präsidenten Greg Brockman gründete, der sein Amt im Unternehmen am vergangenen Freitag als Protest gegen die Entlassung des CEO niederlegte. Beide kehren gestärkt und in fester Gemeinschaft mit den Arbeitnehmern, die schnell hinter ihrem Chef standen, und mit den Investoren zurück, die allem Anschein nach in Zukunft ein viel größeres Gewicht bei den Entscheidungen innerhalb des Unternehmens haben werden.

Wenn Sie in dieser Geschichte den Faden verloren haben, was nicht verwunderlich wäre, finden Sie hier alle Schlüsselereignisse, die zu Altmans Abgang und späterer Rückkehr zu OpenAI geführt haben.

Warum wurde Altman entlassen?

Als OpenAI gegründet wurde, war es mit der Absicht, Lösungen für künstliche Intelligenz zu entwickeln und der gesamten Gesellschaft zur Verfügung zu stellen. Das Geschäft stand an zweiter Stelle. In seinem Gründungsschreiben, das im Dezember 2015 veröffentlicht wurde, definierte sich das Start-up als “ein Forschungsunternehmen”, aber “ohne die Einschränkungen der Notwendigkeit, finanzielle Renditen zu erzielen”.

All dies änderte sich Ende 2022 radikal, als ChatGPT auf den Markt kam und die Investitionen Dritter in das Unternehmen exponentiell zu steigen begannen. Das Ziel war nicht mehr nur, der Menschheit zu helfen, es ging auch darum, Geschäfte zu machen und denen, die ihr Geld in das Abenteuer investiert hatten, eine gewisse Rendite zu bieten.

Jedoch fühlten sich mehrere Mitglieder des Vorstands von OpenAI mit der rasanten Entwicklung der künstlichen Intelligenz unwohl. Sie meinten, es sei ideal, einen etwas langsameren Ansatz zu verfolgen, um zu verhindern, dass die Technologie der Gesellschaft mehr schadet als nützt. Und das war letztendlich der Grund, warum beschlossen wurde, Altman am vergangenen Freitag zu entlassen.

Welche Rolle spielten die Investoren?

OpenAI wird mittlerweile mit etwa 90 Milliarden Dollar bewertet. Wenn es diesen Status erreicht hat und Lösungen wie ChatGPT oder den Bildgenerator DALL-E entwickeln konnte, dann deshalb, weil das Unternehmen mit Milliarden von Dollar von Risikokapitalgebern und Unternehmen wie Microsoft überschüttet wurde. Sobald Altmans Entlassung bekannt wurde, begannen die Investoren sich zu bewegen, und schnell, um Druck auszuüben und die Rückkehr des Executives zu seinem Posten zu erreichen. Am Wochenende gelang es ihnen nicht, vielleicht weil sie etwas mehr Unterstützung benötigten. Diese Unterstützung kam dann am Montagmorgen in den USA.

Und die Mitarbeiter von OpenAI?

Und die Mitarbeiter von OpenAI

“OpenAI ist nichts ohne seine Leute”. Dies war das Mantra, das von den Mitarbeitern des KI-Unternehmens in den sozialen Medien wiederholt wurde, nur wenige Stunden bevor bekannt wurde, dass mehr als 700 Mitarbeiter des Unternehmens – was mehr als 90% seiner Belegschaft entspricht – gedroht hatten, ihre Stellen zu verlassen, wenn der Vorstand die Rückkehr von Altman nicht akzeptieren und anschließend zurücktreten würde. Sie drohten außerdem, sich mit ihrem ehemaligen Chef bei Microsoft zu treffen, wo er theoretisch ein neuartiges KI-Labor leiten sollte.

Und sie hatten Recht, OpenAI ist nichts ohne seine Leute. Ohne diese Bewegung der Mitarbeiter, die sicherlich keine Probleme gehabt hätten, eine Anstellung zu finden, sei es bei Microsoft oder in anderen Unternehmen, wäre eine Rückkehr wohl unmöglich gewesen.

Würde Altman nicht zu Microsoft gehen?

Microsoft ist das Unternehmen, das am stärksten auf OpenAI gesetzt hat und offensichtlich auch das meiste Geld in das Start-up investiert hat. Die beiden Namen sind eng miteinander verbunden, und das Mutterunternehmen von Windows war nicht bereit, das investierte Geld zu verlieren oder am Montag beim Börsenstart an der Wall Street einen Einbruch zu erleiden.

Satya Nadella, CEO von Microsoft, kündigte am frühen Montagmorgen die Einstellung von Altman und Brockman an, um ein neu gegründetes KI-Labor zu leiten. Einige Stunden später gab er jedoch mehrere Interviews, in denen er die Tür für die Rückkehr der Executives zu OpenAI offen ließ. Wie auch immer, das Unternehmen würde gewinnen und das Talent behalten.

Was ist mit dem Vorstand des Unternehmens?

Der Vorstand wurde offensichtlich enthauptet. Von den vier Mitgliedern, die Altmans Abgang vereinbart hatten, bleibt nur noch eines in seinem Amt, und zwar übergangsweise. Das ist Adam D’Angelo, Chef der Social-Media-Plattform Quora. Ihm wurden in den letzten Stunden Bret Taylor, der CEO der Softwarefirma Salesforce und Vorsitzender des Twitter-Vorstands war; und Larry Summers, der unter der Regierung von Bill Clinton als US-Finanzminister diente, hinzugefügt.

Bewerte Diese Seite

Tags:

No Responses

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BLOG

Prompt-Techniken Wie man das Beste aus künstlicher Intelligenz herausholt

Prompt-Techniken: Wie man das Beste aus künstlicher Intelligenz herausholt

Generative Künstliche Intelligenz, wie ChatGPT, Gemini, DALL-E, Midjourney oder Stable Diffusion, sind fortschrittliche Technologien, die in der Lage sind, Texte, Dokumente, Mindmaps, Tabellen, Kalkulationstabellen, Präsentationen, Bilder oder Videos zu erstellen. Sie benötigen jedoch präzise Anleitungen, klare, direkte Vorgaben und ausreichende Informationen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Diese Anweisungen oder Leitfäden werden als Prompts bezeichnet, […]

Krankenschwestern in den USA protestieren gegen den Einsatz von KI in Krankenhäusern

Krankenschwestern in den USA protestieren gegen den Einsatz von KI in Krankenhäusern

Die Gewerkschaft “National Nurses United” erklärt in einer Mitteilung, dass künstliche Intelligenz (KI) keine “Lebens- oder Todesentscheidungen” ohne menschliche Bewertung und kritisches Denken treffen kann. Künstliche Intelligenz hat seit der Einführung von ChatGPT Ende 2022 unser Leben verändert, und seitdem haben die KI-Modelle verschiedener Technologieunternehmen – wie OpenAI, Meta, Microsoft, Google oder Apple – ihre […]

Funcas befürchtet dass ChatGPT Kundendaten der Banken stehlen könnte

Funcas befürchtet dass ChatGPT Kundendaten der Banken stehlen könnte

Die Stiftung der Sparkassen (Funcas) hat die Banken vor dem Einsatz von generativer Künstlicher Intelligenz (GenAI) wie ChatGPT gewarnt, wegen der Gefahr, die diese beim Schutz vertraulicher Kundendaten darstellen könnte. Insbesondere empfiehlt die Organisation dem Finanzsektor, eigene Programme mit dieser Technologie zu entwickeln, um Lecks zu verhindern und die Vertraulichkeit sicherer zu bewahren. Laut Funcas […]

Empfiehlt den Einsatz von ChatGPT in Tausenden wissenschaftlichen Studien

Empfiehlt den Einsatz von ChatGPT in Tausenden wissenschaftlichen Studien

Der Bibliothekar Andrew Gray machte eine “sehr überraschende” Entdeckung. Er analysierte fünf Millionen wissenschaftliche Studien, die im letzten Jahr veröffentlicht wurden, und stellte einen plötzlichen Anstieg in der Verwendung bestimmter Wörter fest, wie “meticulously” (um 137% mehr), “intricate” (117%), “commendable” (83%) und “meticulous” (59%), in ihren englischen Versionen. Gray, vom University College London, sieht nur […]

Googles KI holt gegenüber ChatGPT auf Gemini Pro 1.5 steigt auf ein neues Niveau

Googles KI holt gegenüber ChatGPT auf: Gemini Pro 1.5 steigt auf ein neues Niveau

Google kann auf seinem Weg, den Thron der künstlichen Intelligenz zurückzugewinnen, nicht aufgehalten werden, denn sein Prestige steht dabei auf dem Spiel. Obwohl wir die riesige Menge an Überraschungen, die uns beim nächsten Google I/O erwarten, noch nicht kennen, hat das Unternehmen bereits einen großen Teil seiner aktuellen Modelle weiterentwickelt. Es plant sogar, Gmail durch […]

Skoda beginnt mit der Herstellung des überarbeiteten Octavia mit integrierter ChatGPT

Skoda beginnt mit der Herstellung des überarbeiteten Octavia mit integrierter ChatGPT

Skoda hat die Serienproduktion des überarbeiteten Octavia in seinem Hauptwerk in Mladá Boleslav gestartet. Die aktualisierte vierte Generation des Bestsellers der Marke bietet einen neu gestalteten Skoda-Kühlergrill, neue Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation und die Integration von ChatGPT in die Sprachassistenten des Fahrzeugs, unter anderem Verbesserungen. Mit der Verlagerung der Octavia-Produktion Ende dieses Jahres nach Kvasiny […]