Italien zieht erneut die Schlinge um ChatGPT und seine Datenschutzprobleme enger

Italien setzt erneut Maßstäbe zur Vermeidung der Risiken künstlicher Intelligenz. Das Land gibt OpenAI, dem Unternehmen, das die künstliche Intelligenz Plattform ChatGPT – die bekannteste unter den künstlichen Intelligenzsoftware – betreibt, erneut ein Ultimatum, da es der Meinung ist, dass es immer noch nicht die Datenschutzstandards der Europäischen Union einhält und die Privatsphäre seiner Nutzer verletzt. Bereits am 30. März des letzten Jahres verbot die Datenschutzbehörde (GPDP) die Nutzung von ChatGPT für fast einen Monat. Jetzt wird erneut Druck ausgeübt, und am 29. Januar setzte die GPDP OpenAI eine Frist von 30 Tagen, um auf die angeblichen Verstöße gegen den Datenschutz zu antworten, die von der GPDP festgestellt wurden.

Die offene Debatte über das Gleichgewicht zwischen Innovation und Verbraucherrechten ist immer noch sehr lebendig. KI-Produkte stehen im Fokus der Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt, während Experten und Ethiker für KI Alarm schlagen über die enorme Menge an persönlichen Daten, die von der Technologie verbraucht werden, sowie ihre potenziell schädlichen Ergebnisse, von Fehlinformationen bis hin zu sexistischen und rassistischen Kommentaren.

Es ist deutlich geworden, dass demokratische Institutionen die mächtigen KI-Systeme regieren müssen. Dies hat auch die Europäische Union getan. Mit der Abstimmung des Coreper (Ausschuss der Ständigen Vertreter), einem Organ des Rates der EU, haben die 27 Mitgliedstaaten am 2. Februar 2024 den Text des AI ACT formell und endgültig verabschiedet; das heißt, die Verordnung, der künstliche Intelligenz in der Europäischen Union folgen soll. Es handelt sich um die weltweit erste Verordnung dieser Art und mit diesem Geltungsbereich. Die Verordnung definiert KI-Systeme als “Software, die einen oder mehrere maschinelle Lernalgorithmen verwendet, um Ergebnisse zu generieren oder Entscheidungen zu treffen”. Die Zustimmung des Europäischen Parlaments ist für den 24. April geplant.

Die grundlegende Frage der neuen Verordnung sind die mit KI verbundenen Risiken und sie definiert daher verschiedene Kategorien spezifischer Risiken: Risiken für die physische und mentale Sicherheit von Personen, wie Überwachungssysteme oder Gesichtserkennungssysteme; Risiken für die Grundrechte; Risiken für die Demokratie und die Rechtsstaatlichkeit, mit KI-Systemen, die zur Einschränkung der Meinungsfreiheit oder Versammlung oder zur Beeinflussung von Wahlen verwendet werden könnten; Risiken für die Umwelt durch die Planung von Aktivitäten zur Ausbeutung natürlicher Ressourcen; und Risiken für die wirtschaftliche Sicherheit durch den Einsatz von KI-Systemen zur Verbreitung von Fehlinformationen oder zur Durchführung von Cyberangriffen.

Prioritätsthema

Italien hat eine wichtige Rolle bei dieser europäischen Verordnung gespielt. Und es wird weiterhin eine Rolle im Bereich der künstlichen Intelligenz spielen. Die Premierministerin Giorgia Meloni, derzeitige Vorsitzende der Gruppe der sieben führenden Industrieländer, hat KI zu einem der prioritären Themen auf der Agenda der G7 für dieses Jahr gemacht. Meloni plant sogar, ein G7-Gipfeltreffen in Trento, im Norden Italiens, zum Thema KI und deren Risiken abzuhalten. “Ohne Regeln bestehen Risiken für Demokratien und Beschäftigung: Die Mittelschicht könnte verschwinden”, sagte die Anführerin der Brüder Italiens am Dienstag in Tokio.

Prioritätsthema

Für Unternehmen im transalpinen Land war das Jahr 2023 jedoch das Jahr der künstlichen Intelligenz. Der KI-Markt in Italien wächst rasant. Tatsächlich verzeichnet das Jahr 2023 einen Anstieg um 52%, wobei der Wert 760 Millionen Euro erreicht, nachdem bereits 2022 ein Wachstum von 32% gegenüber dem Vorjahr verzeichnet wurde. “Wenn dieses Wachstum in den kommenden Jahren bis 2030 bestätigt wird, würde dies ein Wirtschaftswachstum in Italien von 329 Milliarden Euro bedeuten, 78 Milliarden Euro mehr als die Prognosen des Vorjahres”, sagte Antonio D’Ortenzio, Director of Solutions bei Amazon Web Services (AWS).

“Gegenwärtig hat auch in Italien die künstliche Intelligenz große Fortschritte gemacht”, sagte Giovanni Miragliotta, Direktor des Observatoriums für künstliche Intelligenz.

Arbeitswandel

Die Rolle der KI bisher ist nur unterstützend und nicht ersetzend, aber in zehn Jahren könnten die neuen Fähigkeiten der Maschinen die Arbeit von 3,8 Millionen Menschen erledigen. 60% der großen Unternehmen in Italien haben bereits mindestens auf experimenteller Ebene ein KI-Projekt gestartet. Dies geht aus einer Untersuchung des KI-Observatoriums der School of Management am Polytechnikum Mailand hervor. “Nur durch Beachtung der neuen Bedürfnisse der Arbeitnehmer, Ausbildung und eine gerechte Umverteilung der Gewinne kann die Gesellschaft Wert aus der Entwicklung von KI schöpfen”, sagte Giovanni Miragliotta, Direktor des KI-Observatoriums in Mailand.

Bewerte Diese Seite

Tags:

No Responses

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BLOG

Prompt-Techniken Wie man das Beste aus künstlicher Intelligenz herausholt

Prompt-Techniken: Wie man das Beste aus künstlicher Intelligenz herausholt

Generative Künstliche Intelligenz, wie ChatGPT, Gemini, DALL-E, Midjourney oder Stable Diffusion, sind fortschrittliche Technologien, die in der Lage sind, Texte, Dokumente, Mindmaps, Tabellen, Kalkulationstabellen, Präsentationen, Bilder oder Videos zu erstellen. Sie benötigen jedoch präzise Anleitungen, klare, direkte Vorgaben und ausreichende Informationen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Diese Anweisungen oder Leitfäden werden als Prompts bezeichnet, […]

Krankenschwestern in den USA protestieren gegen den Einsatz von KI in Krankenhäusern

Krankenschwestern in den USA protestieren gegen den Einsatz von KI in Krankenhäusern

Die Gewerkschaft “National Nurses United” erklärt in einer Mitteilung, dass künstliche Intelligenz (KI) keine “Lebens- oder Todesentscheidungen” ohne menschliche Bewertung und kritisches Denken treffen kann. Künstliche Intelligenz hat seit der Einführung von ChatGPT Ende 2022 unser Leben verändert, und seitdem haben die KI-Modelle verschiedener Technologieunternehmen – wie OpenAI, Meta, Microsoft, Google oder Apple – ihre […]

Funcas befürchtet dass ChatGPT Kundendaten der Banken stehlen könnte

Funcas befürchtet dass ChatGPT Kundendaten der Banken stehlen könnte

Die Stiftung der Sparkassen (Funcas) hat die Banken vor dem Einsatz von generativer Künstlicher Intelligenz (GenAI) wie ChatGPT gewarnt, wegen der Gefahr, die diese beim Schutz vertraulicher Kundendaten darstellen könnte. Insbesondere empfiehlt die Organisation dem Finanzsektor, eigene Programme mit dieser Technologie zu entwickeln, um Lecks zu verhindern und die Vertraulichkeit sicherer zu bewahren. Laut Funcas […]

Empfiehlt den Einsatz von ChatGPT in Tausenden wissenschaftlichen Studien

Empfiehlt den Einsatz von ChatGPT in Tausenden wissenschaftlichen Studien

Der Bibliothekar Andrew Gray machte eine “sehr überraschende” Entdeckung. Er analysierte fünf Millionen wissenschaftliche Studien, die im letzten Jahr veröffentlicht wurden, und stellte einen plötzlichen Anstieg in der Verwendung bestimmter Wörter fest, wie “meticulously” (um 137% mehr), “intricate” (117%), “commendable” (83%) und “meticulous” (59%), in ihren englischen Versionen. Gray, vom University College London, sieht nur […]

Googles KI holt gegenüber ChatGPT auf Gemini Pro 1.5 steigt auf ein neues Niveau

Googles KI holt gegenüber ChatGPT auf: Gemini Pro 1.5 steigt auf ein neues Niveau

Google kann auf seinem Weg, den Thron der künstlichen Intelligenz zurückzugewinnen, nicht aufgehalten werden, denn sein Prestige steht dabei auf dem Spiel. Obwohl wir die riesige Menge an Überraschungen, die uns beim nächsten Google I/O erwarten, noch nicht kennen, hat das Unternehmen bereits einen großen Teil seiner aktuellen Modelle weiterentwickelt. Es plant sogar, Gmail durch […]

Skoda beginnt mit der Herstellung des überarbeiteten Octavia mit integrierter ChatGPT

Skoda beginnt mit der Herstellung des überarbeiteten Octavia mit integrierter ChatGPT

Skoda hat die Serienproduktion des überarbeiteten Octavia in seinem Hauptwerk in Mladá Boleslav gestartet. Die aktualisierte vierte Generation des Bestsellers der Marke bietet einen neu gestalteten Skoda-Kühlergrill, neue Matrix-LED-Scheinwerfer der zweiten Generation und die Integration von ChatGPT in die Sprachassistenten des Fahrzeugs, unter anderem Verbesserungen. Mit der Verlagerung der Octavia-Produktion Ende dieses Jahres nach Kvasiny […]